Bürgerversammlungen

Ergebnis der Bürgerversammlungen

Fragen aus den Bürgerversammlungen

Fragenkreis Finanzen

  1. Wie verändern sich die Finanzströme?

    • auch innerhalb

  2. Anreize durch Landesförderung?

    • Veränderung Zahlungsströme

  3. Strategische Zielplanung, Mittelfristige Ergebnis- und Finanzplanung?

    • Betriebswirtschaftliche Bewertung der IKZ?

      • Wovon hängt der Fortbestand bestehender öffentlicher Einrichtungen ab?

      • Wird um jeden Preis gespart werden?

        • Qualitative Aspekte

      • Wie verändern sich die Abgaben (Steuer, Gebühren, Beiträge)?

 

Fragenkreis Verwaltungsdienstleistungen

  1. Entwicklung Verwaltung (Personal, Aufwand, Aufgaben) von 1970 bis heute?

  2. Was kostet die Verwaltung?

  3. Was spart die Verwaltung?

  4. Wie sieht die Organisation aus (Organigramm)?

  5. Können dezentrale Verwaltungsdienststellen in den Rathäusern auf Dauer gewährleistet werden?

  6. Verliere ich meine Ansprechpartner?

  7. Wechselndes Personal (auch in Kita)

  8. E-Government? Online-Rathaus?

 

Fragenkreis Verkehr, Nahversorgung, Wirtschaft (Infrastruktur)

  1. Was bedeutet IKZ für die Wirtschaft?

  2. Kooperationsmöglichkeiten Metropolregion?

  3. Wird IKZ dazu führen, dass seelenlose Schlaforte entstehen?

 

Fragenkreis Kindergärten/Schulen

  1. Wechselndes Personal?

 

Fragenkreis Feuerwehr

  1. Bleiben die Ortsteilwehren erhalten?

 

Fragenkreis kommunale Gremien und Bürgermeister

  1. Welche kommunalen Gremien werden eingerichtet? Wie?

    • Neuwahl Bürgermeister

  2. Zusammensetzung der kommunalen Organe?

    • Größe der Gremien

    • Anzahl Mitglieder

    • Vertretung Ortsteile (Machtverhältnisse)

    • Einsatzmöglichkeiten haupt- und ehrenamtliche Bürgermeister?

      • Wer entscheidet

 

Fragenkreis IKZ-Prozess

  1. Wie kann die Umsetzung der Zusagen gewährleistet werden?

    • Erhalt der Standorte

  2. Werden wir bei den Kommunalwahlen 2016 schon neue Gremien wählen?

    • Ablauf Gremienbesetzung im Falle einer Fusion

    • Umstellung auf ehrenamtliche Bürgermeister im Falle Gemeindeverwaltungsverband

    • Können Kooperationen aufgelöst werden?

    • Wie ist die Einstellung zum IKZ-Prozess in den jeweils anderen beteiligten Kommunen?

    • Was passiert mit mehrfach vorhandenen Straßennamen im Falle einer Fusion?

    • Kann der Fortbestand bestehender Einrichtung von Kindergärten über Schulen bis hin zur Feuerwehr garantiert werden?

 

Fragenkreis Sonstiges

  1. Motivation/Partizipation/Identifikation der Bürger?

    • Bürger stärker einbinden in Leistungserbringung

    • Kirchengemeinden einbinden

    • Wegzug verhindern

    • Zuzug ermöglichen

  2. Vergleichbare Konstellationen?

    • Modellcharakter für Odenwaldkreis?

    • Haben größere Kommunen mehr Einfluss/Gehör auf übergeordneten Ebenen?

    • Wird es eine Beschlussempfehlung geben?

      • Machbarkeitsstudie

Informationen aus den Bürgerversammlungen

Hier finden Sie die Präsentationen und den Fragebogen aus den Bürgerversammlungen in den einzelnen Kommunen.

 

 

Fragebogen
Oberzent IKZ Oberzent Fragebogen 1 Bürg[...]
PDF-Dokument [714.5 KB]
Stadt Beerfelden - Bürgerversammlung
Beerfelden Bürgerversammlung.pdf
PDF-Dokument [2.3 MB]
Gemeinde Rothenberg - Bürgerversammlung
Rothenberg Bürgerversammlung.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]
Gemeinde Sensbachtal - Bürgerversammlung
Sensbachtal Bürgerversammlung.pdf
PDF-Dokument [2.3 MB]
Gemeinde Hesseneck - Bürgerversammlung
Hesseneck Bürgerversammlung.pdf
PDF-Dokument [3.2 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© KommunalService Oberzent